Berichte

FOKUS Aargau Nr. 4: Ständerats­wahl vom 20. Oktober 2019

Von Thomas Milic, Uwe Serdült und Salim Brüggemann in Berichte

20.11.2019

Gegenseitige Unterstützung von SVP- und FDP-Wählerschaft Die Ständeratskandidaten der FDP und SVP, Thierry Burkart und Hansjörg Knecht, erzielten die beiden besten Resultate, was unter anderem daran lag, dass die Wählerschaften beider Parteien den Kandidaten der jeweils anderen Partei hinreichend oft unterstützten. Burkart stand auf fast sieben von zehn Wahlzetteln (67%) von SVP-Wählenden, während Knecht von 41 Prozent der FDP-Wählerschaft unterstützt wurde. Trotz Verlusten bei den Nationalratswahlen machen diese beiden Wählerschaften beinahe die Hälfte (45%) des Elektorats aus, was in der Folge die beiden Spitzenplätze garantierte.

Weiterlesen

FOKUS Aargau Nr. 3: Regierungsrats­ersatz­wahl vom 20. Oktober 2019

Von Uwe Serdült, Thomas Milic und Salim Brüggemann in Berichte

20.11.2019

Starker Links-rechts-Kontrast Bei den Regierungsratsersatzwahlen wurden die Kandidierenden der SVP und SP, Jean-Pierre Gallati (35 % Stimmenanteil) und Yvonne Feri (25 %), am besten gewählt. Das lag unter anderem daran, dass die Wählerschaften beider Parteien im Kanton Aargau gross genug sind und ihre Kandidatur auch stark unterstützten. Den übrigen Kandidierenden reichte es nur zu Achtungserfolgen. Während sich Gallati auf der Links-rechts-Achse klar als ein Kandidat der Rechten profiliert hat, war die Unterstützung von Feri deutlich im linken Lager angesiedelt.

Weiterlesen

FOKUS Aargau Nr. 2: Wald­initiative und Ausweitung des Ständerats­wahlrechts

Von Thomas Milic, Uwe Serdült und Salim Brüggemann in Berichte

17.01.2019

Volksinitiative «JA! für euse Wald» Die Wald-Initiative ist von den Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern in erster Linie als Frage der föderalistischen Kompetenzverteilung aufgefasst worden. Eine deutliche Mehrheit sah nicht ein, warum dem Kanton Zusatzkosten für die Bewirtschaftung von Waldflächen aufgebürdet werden sollten, die sich hauptsächlich im Besitz von Ortsbürgergemeinden und Privaten befinden. Die Initiative wurde denn auch nur von SympathisantInnen der Grünen mehrheitlich unterstützt (mit 65 %). Die AnhängerInnen der anderen Parteien – inklusive der SP – haben die Initiative deutlich abgelehnt.

Weiterlesen

FOKUS Aargau Nr. 1: Millionärs­steuer­initiative

Von Thomas Milic, Salim Brüggemann und Uwe Serdült in Berichte

06.11.2018

Kein Graben zwischen Arm und Reich Der Entscheid zur Millionärssteuer­initiative folgte erwartungsgemäss dem klassischen Links-rechts-Schema. Das JUSO-Begehren wurde von den bürgerlichen Partei­anhänger­schaften mit Nein-Anteilen zwischen 80 und über 90 Prozent klar abgelehnt. Unterstützung fand die Initiative hingegen bei politisch links eingestellten Jugendlichen und bei den Anhängerschaften von SP und Grünen. Allerdings war diese Unterstützung nicht ungeteilt: Etwa vier von zehn SP- und Grünen-Sympathisantinnen und Sympathisanten legten ein Nein in die Urne.

Weiterlesen